Gemeinde

Lutherhaus

Geschichte

Das zentrale Versammlungshaus unserer Gemeinde ist das Lutherhaus in der Bandstraße 35. Es wurde in sehr armen Zeiten gebaut und konnte 1925 eingeweiht werden. Bei Renovierungsarbeiten sind wir manchmal überrascht, wie durchdacht auch einfache Bautechniken angewandt wurden. So befand sich viele Jahre lang unter den Fußbodenbohlen des Calvinsaals (vorderer Teil des großen Saals) nur festgetretener Lehmboden. 1944 wurde der größte Teil des Lutherhauses durch Bomben zerstört. Die Gemeindemitglieder haben damals mit viel Eigeninitiative alles wieder aufgebaut. Im Jahre 1952 stand dann auch wieder der große Saal zur Verfügung und nicht nur der Calvinsaal, wie der erste Teil des Saals bis zu den Schiebetüren genannt wurde. In der Zwischenzeit musste die Gemeinde mit Provisorien leben. Zur Konfirmation durften nur die Eltern mit gebracht werden. Und für die Gottesdienste wurde auch der Wohnraum des Küsters (heute Bücherei) mit einbezogen. Aber es gab damals auch immer wieder mal große Kaffeetafeln, zu denen der Kaffee in einem abenteuerlichen Bottich im Keller gekocht und mit einem großen Holzteil umgerührt wurde. 

Lutherhaus im Jahre 1961Anfang der 60er Jahre zog dann Pfarrer Locher aus der ersten Etage in das Pfarrhaus hinter dem Lutherhaus, ]und in der ersten Etage konnten Gemeinderäume eingerichtet werden. Diese standen dann lange der jugendlichen Disco genauso wie der Frauenhilfe und der Kreativgruppe zur Verfügung. Anfang der 80er Jahre wurde der Anbau gebaut. Damit gab es zum ersten Mal einen getrennten räumlichen Bereich für die Jugendlichen, das Forum im ersten Stock und die Erwachsenen im Anbau. Seitdem haben wir gute räumliche Möglichkeiten. 

Das Forum verfügt über einen großen Jugendraum, ein Cafe, einen Mitarbeiterraum, eine Disco, eine Küche und ein Büro. Für die Erwachsenenarbeit und den Konfirmandenunterricht stehen im Anbau ein Unterrichtsraum, ein Erwachsenenraum, ein Clubraum und die Küche zur Verfügung. Die Bücherei neben dem Haupteingang des Lutherhauses kann auch für kleinere Gruppen genutzt werden.