Aktuelles

Gemeindeprojekt Werkwinkel-Gottesdienst

Liebe Gemeinde!

Gerade frisch in der Gemeinde und schon sollte ich im Rahmen der Ausbildung ein Gemeindeprojekt konzipieren. Das war zunächst gar nicht so einfach und die Corona-Pandemie schien es zwischenzeitlich unmöglich zu machen. Ich kannte nur wenig Leute aus der Gemeinde und wusste nicht, wie ich in so kurzer Zeit ein funktionierendes Team zusammenstellen sollte. Doch innerhalb weniger Tage waren wir ein großartiges Team, das hoch motiviert war dieses Projekt durchzuführen und zwar ein Projekt im Lutherhaus, mit echten Menschen, so ganz ohne Videokonferenz.

Naja…so ganz ohne Videokonferenz ging es dann allerdings nicht, denn die Konzeption des Werkwinkel-Gottesdienstes fand ausschließlich per Video statt. Aber auch diese Hürde wurde gemeistert. Live und in Farbe sahen wir uns dann einen Tag vor dem Werkwinkel zum Aufbau.

Es war mir ein persönliches Anliegen, dass sich im Team jede(r) mit seinen Fähigkeiten und Begabungen einbringen kann. So entstanden 13 höchst unterschiedliche Stationen, an denen man z.B. seine Verfehlungen in Wasser auflösen konnte oder sich an einem Seil entlangführen lassen konnte - mit geschlossenen Augen.  

Sehen. Hören. Selber machen. Dieses Versprechen konnte man auf den Werbepostern für den Werkwinkel-Gottesdienst lesen und dieses Versprechen wurde am 1. Mai zwischen 11:00 und 15:00 Uhr eingelöst. Trotz Corona. Mit Abstand und Maske.

Die Spannung stieg. 10:45 Uhr…würden überhaupt Menschen kommen? War es nicht doch gewagt in dieser Zeit so eine Idee zu verwirklichen?

Unsere Erwartungen wurden in allen Bereichen übertroffen. Es fanden wirklich viele Menschen den Weg ins Lutherhaus und machten ihre ganz eigenen Erfahrungen an den verschiedenen Stationen. Für Team und Teilnehmende stand fest - das wollen wir auf jeden Fall wiederholen. Wenn ich vom „Team“ spreche, stecken folgende Personen dahinter:

Celine Horstkamp, Katja Bartoschek, Amelie Prante, Katharina Wehner, Sophia Marreck und Dagmar Kunellis. Ihnen allen sei herzlich für ihren Einsatz, ihre Ideen und das Engagement gedankt! Ihr habt das super gemacht!

Mit herzlichen Grüßen,

Thorben Golly